Middeldorf nimmt Förderbescheid für Breitbandausbau entgegen

v.l.: Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Rainer Bomba, Breitbandbeauftragten des Ennepe-Ruhr-Kreises Ulrich Schilling, Bodo Middeldorf MdL

Berlin, 16.08.2017
Der Landtagsabgeordnete für den Wetteraner Wahlkreis, Bodo Middeldorf (FDP), konnte in Berlin zusammen mit dem Breitbandbeauftragten des Ennepe-Ruhr-Kreises Ulrich Schilling einen Förderbescheid für den Breitbandausbau in Höhe von knapp 9,0 Mio. Euro von Staatssekretär Rainer Bomba, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, entgegen nehmen. Zusammen mit den Landesmitteln stehen dem Kreis nun über 18 Mio. Euro für das schnelle Internet zur Verfügung. „Damit sind wir in der Lage, endlich auch die entlegeneren Regionen des Kreises zu erschließen“, freut sich Middeldorf.

Die Bereitstellung ergänzender Gelder durch die nordrhein-westfälische Landesregierung sei eine wichtige Voraussetzung für den Abruf der Fördermittel gewesen. 8,8 Mio. Euro flössen aus Düsseldorf in die Umsetzung der geplanten Maßnahmen ein. „Ohne die Unterstützung hätte der Kreis die Mittel selbst aufbringen müssen“, so Middeldorf.

Middeldorf lobte ausdrücklich die gute Vorbereitung durch die Kreiswirtschaftsförderung. Insbesondere der Breitbandbeauftragte habe hier hervorragende Arbeit geleistet. Nun gehe es darum, die Mittel möglichst schnell einzusetzen. „Wir haben in den letzten Jahren durch das Kompetenzgerangel zwischen Bund und Land schon viel Zeit verloren.“ Diese müsse jetzt aufgeholt werden. Die Verfügbarkeit von schnellem Internet ist nach Ansicht Middeldorfs mittlerweile zu einem der wichtigsten Standortfaktoren überhaupt geworden.

16.08.2017